MUNI 0,5% HC Creme

  • mit dem Wirkstoff Hydrocortison (HC) in geringer 0,5 % Dosierung in fettarmer Grundlage

  • bei Entzündungen und Ekzemen mit geringer Symptomausprägung z.B.

  • bei Neurodermitis, Windeldermatitis, Sonnenbrand oder Insektenstichen

  • die 5 g Tubengröße ist für kleinflächige Entzündungen besonders geeignet

  • für Erwachsene und Kinder (ab 6 Jahren)

  • nicht länger als 2 Wochen anwenden; längerfristige Anwendung nur unter ärztlicher Kontrolle.

Muni® 0,5% HC, Creme enthält das Nebennierenrindenhormon Hydrocortison, das an der Haut entzündungshemmend und antiallergisch wirkt. Insbesondere bei leichten entzündlichen Hauterkrankungen, die aber gleichwohl sehr belastend sein können, ist es sinnvoll, ein möglichst niedrig dosiertes Hydrocortisonpräparat in einer geeigneten Cremegrundlage zu verwenden. Die Cremegrundlage ist so ausgewählt, dass trotz der niedrigen Konzentration an Hydrocortison die Wirksamkeit gewährleistet ist.

Pflichtangaben

Muni ® 0,5% HC, Creme Wirkstoff: Zusammensetzung: 1 g Creme enthält 5 mg Hydrocortison.

Sonstige Bestandteile: Stearinsäure, Propylenglykol, Sorbitanstearat, Polysorbat, Octyldodecanol, Hartfett, Gereinigtes Wasser.

Anwendungsgebiete: Muni® 0,5% HC ist eine Creme zur Anwendung auf der Haut bei entzündlichen und allergischen Hauterkrankungen.

Muni® 0,5% HC wird angewendet bei entzündlichen und allergischen Hauterkrankungen mit geringer Symptomausprägung, die auf eine äußerliche Therapie mit schwach wirksamen Kortikosteroiden ansprechen (max. 2 Wochen).

Gegenanzeigen: Muni® 0,5% HC darf nicht angewendet werden, wenn Sie:

- überempfindlich (allergisch) gegenüber Hydrocortison oder einem der sonstigen Bestandteile von Muni® 0,5% HC sind,

- bei Windpocken und Impfreaktionen, - bei syphilitischen oder tuberkulösen Hauterkrankungen,

- bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze, diese muss gesondert behandelt werden,

- bestimmten, mit Rötung und/oder Knötchenbildung einhergehenden Hautentzündungen im Bereich des Mundes (periorale Dermatitis) bzw. des Gesichtes (Rosacea),

- während des ersten Drittels der Schwangerschaft. Außerdem darf Muni® 0,5% HC nicht am oder im Auge angewendet werden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Muni ® 0,5% HC ist erforderlich bei Kindern. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr dürfen nur nach ärztlicher Verordnung behandelt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit: Während des ersten Drittels der Schwangerschaft darf Muni® 0,5% HC nicht angewendet werden. In späteren Stadien der Schwangerschaft darf Muni® 0,5% HC nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abschätzung durch den behandelnden Arzt angewendet werden. Insbesondere eine großflächige oder langfristige Anwendung und okklusive Verbände sind während der Schwangerschaft zu vermeiden. Der in Muni® 0,5% HC enthaltene Wirkstoff tritt in die Muttermilch über. Bei einer großflächigen oder längerfristigen Anwendung sollten Sie abstillen. Ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Hautpartien ist zu vermeiden.

Nebenwirkungen: Brennen, Jucken, Spannungsgefühl bei Überempfindlichkeit gegen Hydrocortison oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe können auftreten. Bei vom Arzt verordneter länger dauernder Anwendung (mehr als 2 Wochen) ist darauf zu achten, ob ein dünner werden der Haut (Hautatrophien) auftritt, ob winzige Blutungen (Teleangiektasien) oder Hautstreifen durch Schädigung der elastischen Fasern (Striae) oder ob akneähnliche  rscheinungen (Steroidakne) auftreten. Informieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt.

Warnhinweise: Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

Dosierung, Anwendung: Zur kurzzeitigen Anwendung auf der Haut (maximal zwei Wochen) bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren. Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Therapieerfolg. Eine Behandlungsdauer über zwei Wochen darf nur mit ärztlicher Kontrolle stattfinden. Soweit nicht anders verordnet, wird Muni® 0,5% HC 2 – 3 mal täglich dünn auf die erkrankten Stellen aufgetragen und schonend eingerieben. Nach eingetretener Besserung braucht Muni® 0,5% HCmeist nur 1 mal täglich oder jeden 2. oder 3. Tag verwendet zu werden. Auch nach Abklingen des Krankheitsbildes sollte Muni® 0,5% HCnbsp] noch einige Tage angewendet werden, um ein Wiederaufflammen der Erkrankung zu vermeiden. Bei der Anwendung im Gesicht ist darauf zu achten, dass Muni® 0,5% HC nicht ins Auge gelangt.


Handelsformen: Tube 5g (PZN 7276082), 30g (PZN 7276113).

Apothekenpflichtig.